Eco construction
Institut Européen de l’expertise et de l’expert
Sitz : Postanschrift : EEEI Jean-Raymond LEMAIRE - 38, rue de Villiers - 92532 Levallois-Perret cedex - France Tel : +33(0)1 41 49 07 60 - Fax : +33(0)1 41 49 02 89
Site : http://www.experts-institute.eu
Letzte Aktualisierung : 1 - 09 - 2017
Retour accueil
Startseite >> Das Sachverständigenwesen

Das Sachverständigenwesen

Das Sachverständigenwesen in den Ländern Europas

Die Situation des gerichtlichen Sachverständigenwesens in den einzelnen Ländern Europas

Wir haben vor, für jedes einzelne Land jeweils die Situation des gerichtlichen Sachverständigenwesens in dem betreffenden Land darzustellen. Als Grundlage für diese Darstellung sollen die Hauptaspekte dienen, die auf der Seite „Fragen zum gerichtlichen Sachverständigenwesen“ angesprochen werden.

Nach und nach soll jedes Land in eigener Verantwortung und in seiner Landessprache seine Darstellung beisteuern.

Als ersten Schritt präsentieren wir hier den Tagungsbericht eines Kolloquiums, das am 3. Dezember 1999 im Palais du Luxembourg in Paris stattfand. Bei diesem Kolloquium wurde diskutiert, wie die verschiedenen Verfahrensweisen, die es innerhalb der Europäischen Union im zivilrechtlichen Sachverständigenwesen gibt, aneinander angeglichen werden können.

Veranstaltet wurde dieses Kolloquium von der Gesellschaft der beim Kassationshof zugelassenen Sachverständigen (Compagnie des Experts Agréés par la Cour de Cassation - CEACC) mit Förderung durch das Grotius-Programm der Europäischen Kommission.

Die verschiedenen Beiträge schufen die Grundlage für eine vergleichende Betrachtung der Situation in England, Deutschland, Spanien, Frankreich und Italien.

Fragen zum gerichtlichen Sachverständigenwesen

Wichtige Fragen zur Stellung des Gerichtssachverständigen im Rechtsgefüge der einzelnen Länder.

Das Gerichtsgutachten im Rahmen von Prozessen in Europa : Wege zu einer Europäisierung des gerichtlichen Sachverständigenwesens.

Jedes europäische Land hat die Modalitäten für Gerichtsgutachten festgelegt. Dabei gibt es Gemeinsamkeiten, aber auch nach wie vor zahlreiche einzelstaatliche Besonderheiten.

- Wie wird man Sachverständiger bei den Gerichten ? Fachliche Spezialisierungen, Sachverständigenlisten, Befugnisse, die verschiedenen Stellungen des Sachverständigen.

- Berufsregeln für Sachverständige : Befugnisse und ethische Fragen, Unparteilichkeit, Unabhängigkeit, Integrität, Kompetenzen, Vereidigung, Entlassung.

- Im Rahmen des Prozesses : Bestellung, Ablehnung, Annahme, Vereidigung, öffentliche Interessenerklärung.

- Autorität des Sachverständigen : Definition der Aufgabenstellung, Grenzen der Aufgabenstellung : Rechtshilfeersuchen, Auftragsakte, Gebietszuständigkeit.

- Modalitäten für die Ausführung der Aufgabenstellung bis zum Bericht ; schriftlicher Bericht, Vorbericht, Erscheinen oder Nichterscheinen vor den Richtern, Sprache.

- Haftung des Sachverständigen während seiner Arbeit und nach seinen Schlussfolgerungen.

- Vergütung, Richtsätze, Prozesskostenhilfe, Geltendmachung.

- Justizwesen des Landes und dadurch bedingte Besonderheiten im Hinblick auf die Tätigkeit der Gerichtssachverständigen.

- Die verschiedenen Sachverständigenfachgebiete und ihre Besonderheiten.

Dokumente

  • Table ronde "RESPECT DU CONTRADICTOIRE ET DROIT A UN PRO CES EQUITABLE EN MATIERE D’EXPERTISE JUDICIAIRE" (pdf 3.7 MB) Download
  • Les perspectives de rapprochement des procédures judiciaires expertales en matière civile au sein de l’Union Européenne (pdf 3.1 MB) Download
Institut Européen de l’expertise et de l’expert
Sitz : Postanschrift : EEEI Jean-Raymond LEMAIRE - 38, rue de Villiers - 92532 Levallois-Perret cedex - France Tel : +33(0)1 41 49 07 60 - Fax : +33(0)1 41 49 02 89